• Olivia Grove

Aufgeräumter Schreibtisch = aufgeräumter Kopf?


☆Aufgeräumter Schreibtisch = aufgeräumter Kopf?☆


Zeig mir deinen Schreibtisch & ich sag dir, wer du bist!

Hello Chaos-Prinzip? Na, liebst du das kreative Chaos auf deinem Schreibtisch oder Arbeitsplatz im Bett und hast überall Ideen herumfliegen?

Oder bist du eher der Minimalist, den verstreuter Krimskrams vom dekadenten Denken abhält? Hilft dir Chaos vielleicht sogar bei der Ideenfindung? #Kreativität Ich bin gespannt auf eure comments! • So aufgeräumt, wie auf dem Foto, sieht es bei mir nie aus. NIE! Ihr wisst ja, das kreative Chaos liegt mir im Blut.

"MY MIND IS Like MY Internet Browser 19 TABS OPEN 3 OF THEM ARE FROZEN & I HAVE NO IDEA WHERE THE MUSIC IS COMING FROM" #introverting #infj #introvertiert

|Schon gewusst? Wissenschaftliche Studien von Quantenphysikern haben bewiesen, dass wir jeden Tag ca. 60.000 Gedanken haben. Aber: Nur etwa 3% davon sind wirklich gut für uns. Pro Sekunde verarbeiten wir ca. 11 Mio. Bits, davon sind 99,9% unbewusst - nur 0,1% sind bewusst!

80% unserer Gedanken sind IMMER die selben Gedanken, die wir auch am Vortag hatten.

Es ist also eine Illusion unserer Wahrnehmung, dass wir fest glauben, uns jeweils individuell, superneu und unvoreingenommen zu entscheiden. No no. Wir greifen ganz selbstverständlich auf die innere Festplatte unserer Muster zurück.|

☆ Clean Desk vs. Creative Chaos – #Wohlfühlen am #Arbeitsplatz

Was sagt ihr?