• Olivia Grove

Rezension: "Berlin 1922 - Crime Mysteries" von Michaela Küpper



《 R E Z I 》

"Berlin 1922 - Crime Mysteries" von Michaela Küpper

VÖ: 26. April 2021

▪ ▪

Unterhaltsam gestaltete Verbrechen im Berliner 20er Jahre-Ambiente "Lösen Sie spannende Mordfälle im Berlin der zwanziger Jahre - für Fans von Volker Kutscher und Babylon Berlin." Die Goldenen Zwanziger in Berlin erinnern mich an Ausschweifungen, glamouröse paillettenbesetzte Kleider, an Tanz, Gold und Gloria, einer Prise Crime und einen Hauch "The Great Gatsby"-Exzess. Die besondere Atmosphäre in diesem Crime Mysteries Werk ist deutlich spürbar und wird durch die wundervollen Fotos und Illustrationen intensiviert. Das Buch ist ein richtiges Schmuckstück, auch ideal geeignet als perfekte Geschenkidee für Krimi- und Berlinfans. Die Schwierigkeitsstufen der Kriminalfälle von Kommissar und Polizeiassistentin sind unterschiedlich, dabei haben mich die Stories durchweg überzeugt, da sie jedes Mal spannend sind und etwas neues präsentiert haben. Ich jedenfalls habe den Trip in Berlins 20er Jahre sehr genossen und gebe eine klare Lese- Rätselempfehlung. ⭐⭐⭐⭐⭐

▪ ▪ ▪

кℓαρρєηтєχт:

//Berlin 1922 – eine Stadt zwischen Vergnügen und Verbrechen. Der knorrige Kommissar Gunther Hartmann und seine aufstrebende Assistentin Rosalie Menzel sind beauftragt, eine Reihe geheimnisvoller Kriminalfälle aufzuklären. Folgen Sie Hartmann und Menzel in die mondäne Welt des Stummfilms, in elegante Stadtvillen und ins verrufene Scheunenviertel. Tauchen Sie ein in 11 spannende, reich illustrierte Geschichten mit viel Zeitkolorit und werden Sie selbst zum Ermittler: Finden Sie Antworten auf eine Reihe tatrelevanter Fragen und kommen Sie dem Täter auf die Schliche! Unabdingbar sind eine gute Kombinationsgabe, logisches Denken und akribische Detektivarbeit//