• Olivia Grove

Rezension: "Der Traumwandler" von Melanie Strohmaier



《《 R E Z E N S 1 O N 》》

"Der Traumwandler: Band 1: Arkanas Ruf" von Melanie Strohmaier VÖ: 18. August 2020 ▪

Abenteuerlicher Trip - düster & magisch

"Wie jeder Traum hat auch jeder Mensch eine dunkle Seite – wo Licht ist, fällt auch Schatten. Die Gefahr zieht uns an, macht uns süchtig. Arkana symbolisiert genau das. Es ist ein Land voller Magie und Dunkelheit."


"Der Traumwandler" ist mein erstes Buch von der Autorin Melanie Strohmaier. Es ist mit wunderschönen Illustrationen liebevoll gestaltet, ein richtiger Eyecatcher.

Ich bewundere die Fantasie der Autorin und das Können, den Leser schon auf den ersten Seiten abzuholen und in die magische Welt der abenteuerlichen Dunkelheit Arkanas fallen zu lassen. Die gesamte Geschichte ist klug durchdacht und überzeugt durch ihre atmosphärische Grundstimmung und die unterschwellige Spannung. Diese verliert sich zu keinem Zeitpunkt und an keiner Stelle. Einzig und allein durch die Unnahbarkeit von Petrichor konnte ich die Verbindung von ihm zu Asra nicht richtig nachempfinden. Bemerkenswert finde ich, dass die Thematik des luziden Träumens perfekt eingeflochten wurde.

Dennoch ist bei mir der letzte Funke nicht ganz übergesprungen, um volle begeisterte 5 Sterne zu geben.

Für mich ist "der Traumwandler" mit seiner mystischen Atmosphäre ein besonderes Highlight fernab des Mainstreams.

⭐⭐⭐⭐

▪ ▪ ▪

//кℓαρρєηтєχт: »Die Nacht, in der ich Petrichor und den anderen zum ersten Mal begegnet bin, war tiefschwarz, sternenlos und der Himmel war voll unheilbringender Wolken.« Können Klarträume zur Realität werden? Diese Frage muss sich Asra stellen, als sie in einem Traum durch eine geheimnisvolle Tür tritt. Sie findet sich in Arkana wieder, einem Land voller Magie. Aus Leichtsinn schließt sie einen Pakt mit dem Anführer einer Diebesbande. Nun muss sie ihr Leben als Studentin und die Abenteuer im Traum in Einklang bringen. Arkana hat unwiderruflich seine Widerhaken in ihr Herz gebohrt. Nie war es schwerer, dem süßen Ruf der Dunkelheit zu widerstehen – vielleicht ist diesmal nicht der Bösewicht der gefährlichste Gegner, sondern das eigene Herz. Pressetext: Träume sind ein Mysterium. Die Welt in unserem Inneren ist voller Geheimnisse, die niemand greifen kann – sie gehört nur uns allein. Nicht jeder Traum ist gut und nicht jeder Alptraum endet böse. Doch eins haben beide Arten gemeinsam: Man kann sich hoffnungslos und unwiderruflich in ihnen verlieren. Wie jeder Traum hat auch jeder Mensch eine dunkle Seite – wo Licht ist, fällt auch Schatten. Die Gefahr zieht uns an, macht uns süchtig. Arkana symbolisiert genau das. Es ist ein Land voller Magie und Dunkelheit. In Melanie Strohmaiers Geschichte wandeln wir auf einem schmalen Grat zwischen Traum und Realität - begegnen verschiedensten Variationen von Dunkelheit. Begib dich mit Asra auf ein unvergessliches Abenteuer, entdecke schreckliche Geheimnisse und verfalle dem Monster. Doch sei dir bewusst: Hast du Arkana einmal betreten, wird es dich nie wieder loslassen.//