• Olivia Grove

Rezension: "Der Weg des Spiegels" von Sarah Maynight



《《 R E Z E N S 1 O N 》》 "Der Weg des Spiegels: Eine fantastische Reise in das Selbst" von Sarah Maynight [Psychologischer Roman] VÖ: 2. Januar 2021 ▪

|»Aber dann«, murmelte ich, »kommt wieder diese Angst! Was ist, wenn ich etwas falsch mache?« Mein Blick fand Oriols. »Kannst du denn etwas falsch machen, wenn alles richtig ist?«| Zitat I

|Die Dünen sangen in tiefem Bass, vibrierend, während der Wind den feinen Sandnebel über die Kämme trieb.| Zitat II

▪ ▪

Universelles Herzensbuch - bewusstseinserweiternd


Die Autorin Sarah Maynight hat für den Leser einen philosophischen Seelentrip kreiert, der sowohl mit psychologischen, als auch mit spirituellen Elementen glänzt. Die im Buch geschickt platzierten, inspirierenden Botschaften schaffen einen tiefgründigen Erkenntnisgewinn.

Faszinierend webt die Autorin eine fesselnde Geschichte über weit mehr als nur Persönlichkeitsentwicklung, die unglaublich klug, tiefsinnig und mitreißend ist. Sarah schafft es, dass "Der Weg des Spiegels" zu einem Film und Wirklichkeit in meinem Kopf wird, die ich nicht mehr loslassen möchte.

Nicht jeder wird alle Facetten verstehen, doch jeder wird etwas für sein Leben mitnehmen und neues lernen. Bereits seit Jahren beschäftige ich mich mit den verschiedensten Themen, daher kann ich das Buch, welches beinahe allumfassend ist, als ganzheitlich, gar transzendental bezeichnen.

Dieses Werk ist bewusstseinserweiternd - für manche Neulinge vielleicht etwas zu viel - für mich absolut bereichernd. Daher gibt es von mir für dieses außergewöhnliche Buch eine wertvolle Leseempfehlung für jeden Menschen in jeder Lebensphase.

KᒪᗩᑭᑭEᑎTE᙭T:

//Was ein Uhu über das Leben weiß und warum die Stille nicht leer ist ... Tom steckt fest. Gefangen in Selbstzweifeln und Alltagssorgen verliert der IT-Nerd seine Lebensfreude. Etwas muss sich dringend ändern, nur wo soll er anfangen? Als er in eine magische Parallelwelt stolpert, wendet sich sein Schicksal. Ausgerechnet ein kauziger Uhu und andere seltsame Wesen spiegeln ihm dort, worum es wirklich geht. Dabei erkennt Tom die Muster, die ihn daran hindern, sein Glück zu finden. Während er seine emotionalen Grenzen überwindet, erwarten ihn die größten Geheimnisse der Welt, die ihn zu sich selbst und dem Sinn des Lebens führen. Eine motivierende Geschichte über positives Denken, die Liebe zum Leben und den Glauben an sich selbst. In dieser humorvollen wie phantastischen Erzählung verbergen sich Antworten auf Fragen des Lebens, die sich jeder schon einmal gestellt hat. Warum widerfahren mir bestimmte Dinge? Wohin mit meinen Gefühlen? Was ist der Sinn meines Lebens und ... ist da nicht noch mehr? Tiefsinnig und mit einer spirituellen Note führt die Geschichte den Leser auf ein persönliches Erkenntnisabenteuer, das zum Nachdenken anregt. »Der Weg des Spiegels« ist das Erstwerk von Sarah Maynight und erschien Juli 2020 im Selfpublishing. Das Cover und die Illustrationen stammen ebenfalls von der Autorin. Leserstimmen: »Überraschend und tiefgründig« »Wahnsinnig berührend« »Lebenscoaching als spannende Story«//