• Olivia Grove

Rezension: "Die Anatomie blauroter Rosen" von Carina Obster



《《 R E Z E N S 1 O N 》》 "Die Anatomie blauroter Rosen" von Carina Obster VÖ: 13. April 2021 ▪ ▪ |Nach der letzten Reise hatte sie sich in die englische Geschichte und die Schicksale berühmter Frauen vertieft. Es waren Frauen, die früh verheiratet wurden, in riesigen Häusern eingesperrt waren, bestraft wurden, weil sie keinen Erben gebären konnten. Nur ein einziges Mal stieß sie auf eine Geschichte, die ihr besser gefiel. Es war die Geschichte der Ladies of Llangollen.| Zitat ▪ Tiefgründig, vielschichtig & intelligent


Die Autorin Carina Obster vertieft sich gern in alte, klassische Romane und liebt ungewöhnliche, verschrobene Charaktere. Das spiegelt sich auch deutlich in ihrem Roman "Die Anatomie blauroter Rosen" wider. Leicht und intelligent webt sie eine einzigartige Geschichte über interessante Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können. Die Charaktere sind so vielschichtig, dass man als Leser einiges über das Selbstbild von einzelnen Menschen erfährt, das oft in einigem Gegensatz zu jenem Bild steht, das andere von ihnen haben.

Mit literarischem Feingefühl und poetischem Schreibstil kreiert sie ein Wechselspiel aus psychologischen Aspekten und Gedankengängen, Liebe, Identitätskrisen, Selbstfindung und historischen Facetten.


Für mich ist "Die Anatomie blauroter Rosen" ein wunderschön geschriebener, absolut berührender Unterhaltungsroman über starke Frauen, für starke Frauen.

⭐⭐⭐⭐⭐

▪ ▪ ▪

кℓαρρєηтєχт:

//Als Erin zu einer Party ihrer ehemaligen Schreibgruppe geht, weiß sie noch nicht, dass dieser Abend ihr gegenwärtiges Leben auf den Kopf stellen wird. Denn dort trifft sie Doro, eine Studentin und Feministin, die sich nicht den Mund verbieten lässt, schon gar nicht vom Establishment an der Hochschule. Sie ermutigt Erin, selbstbewusster zu werden und ihren Traum zu verfolgen, Schriftstellerin zu werden. Erin und Doro werden beste Freundinnen und noch mehr... Doch Erin sucht nach einem Ideal, das sie nur in der Geschichte der Ladies of Llangollen findet, zweier Frauen, die im 18. Jahrhundert in England zusammenlebten. Kann die Realität ihren Idealen gerecht werden? Und was ist mit Wolf, dem Mann, mit dem Erin eigentlich zusammen ist? Wie lange kann sie ihre Affäre vor ihm geheimhalten? Ein Roman über Untreue, wunderbare Freundschaften und nicht zuletzt über England - voll von literarischen Anspielungen.//