• Olivia Grove

Rezension: Elisa Aseva: Über Stunden

《 R E Z I 》


Elisa Aseva: Über Stunden: Posts

VÖ: 25. Oktober 2021, Weissbooks Verlag in Berlin

• •

Kompromisslos ehrliches Poesie-Glühwürmchen


»"die ist etwas too much" – eigentlich immer ein hinweis auf eine ganz fantastische persönlichkeit«


»verwirrend die post-subculture-gegenwart – hipster sehen aus wie antifas, nazis wie wavepunks, antifas wie nazis, rnb queens wie goths und radical fems wie ulf poschardt. nur ich immer mehr wie meine mutter«

~


"Über Stunden" ist eine scharfzüngige und schwindelerregend feinsinnige Lektüre, die gleichsam wachrüttelt und fasziniert. Das Buch ist viel mehr als nur Posts, Prosaminiaturen und gesammelte Lyrik, denn zwischen den Zeilen ihrer ehrlichen, zum Teil politischen Statements und poetischen Alltagsbeobachtungen funkelt die Glut. Ja, Glut kann funkeln, wenn sie von Elisa stammt, dieser starken modernen Frau.


Im Kern geht es jedoch auch um ihre Erfahrungen als Woman of Color in Berlin. Dabei fängt sie eine rohe Wahrheit ein, die so persönlich und gleichzeitig so universell ist. Sie schreibt in einem lebhaften, coolen Stil und zeigt sich nur im Ungesagten verletzlich.

Mit einer guten Prise Humor und Ironie seziert sie poetisch Themen wie Rassismus, Klassenunterschiede, Gentrifizierung, Beziehungen und das Virus. Sie nimmt uns als Leser* an die Hand und lässt uns durch ihr Kaleidoskop in ihre Welt blicken.


Mein liebster Buchblogger Rezensurensohn, der dieses Buch übrigens empfohlen hat, nennt Elisas Werk selbst "buntes Lebenskonfetti".

Kennst du das kribbelige Gefühl, wenn du in lauen Sommernächten ganz plötzlich Glühwürmchen umherschwirren siehst? Sie leuchten, weil sie verliebt sind. Elisas Wortzauber ist wie diese Glühwürmchen, die durch den Cyberspace jagen. Und manchmal wird der Zauber zur modernen Poesiemagie, die sich an turbulenten Tagen wie diesen wie ein flammendes Leuchtfeuer anfühlt.

~

»unter den influencerinnen bin ich die geistige brandstifterin?«

»dann mischt uns wenigstens was sedierend-aufhellendes ins grundwasser

oder ist menschenwürde etwa nur so ein wort«

⭐⭐⭐⭐⭐


• • •

кℓαρρєηтєχт:

//»Elisa Aseva liest sich wie Worte an den Wänden. Ganz selbstverständlich«, so beschreibt es das Internetmagazin 54books. Ihre Gedichte werden vertont und auf Twitter in Bots verwandelt. Ihre Poesie ist unmittelbar, ihre Statements zeigen klare Kante und gerät sie ins Erzählen, endet es viel zu früh. »Über Stunden« ist die fein komponierte Sammlung ihrer besten Posts, denen man sich überlassen kann, um ihnen über Tage nachzuhängen. Vielleicht länger. geht man mit 1 kind an der hand durch 1 dunklen wald wird man größer ruhiger stärker weil die ganze angst nun beim kind ist das ist das talent der kinder »Wer Elisa Asevas Texten folgt, bekommt es mit der Unbequemlichkeit des Hier & Jetzt zu tun. Kühl wirken ihre Sätze oft – und doch glimmt in ihnen eine Glut, von der man mehr, mehr, mehr lesen will.« Katja Kullmann//



 

Dir gefällt mein Content? Dann supporte mich & wenn du Lust hast, spendiere mir einen Matcha Chai Latte.

Wir sehen uns auf Instagram!


*Affiliate Link