• Olivia Grove

Rezension: "Exchange Love: Forgive" von Eva Lebeg


《《 R E Z E N S 1 O N 》》

|Vereinzelte Schäfchenwolken schmücken den ansonsten blauen Himmel, die Sonne strahlt und lässt den Schnee auf den Tannen und Bergwipfeln fast schon kitschig glitzern.| Zitat

"Exchange Love: Forgive" von Eva Lebeg

Locker-leichte New Adult Romanze

Wir begleiten die sportliche Studentin Hannah bei ihren zwei Auslandssemestern an der University of Colorado. Ich habe Hannah als taffe Protagonistin kennengelernt, die glaubt, zu wissen, was sie will. Und zwar unnahbar für Jungs zu sein. Genau bis zu jenem Augenblick, als ihr der Womanizer Harry über den Weg läuft. Kann sie sich ihr selbstauferlegtes US-Zölibat bewahren? "Exchange Love: Forgive" ist eine locker-leichte, aber auch emotional hinreißende Liebesgeschichte, welche sich durch die lockeren Perspektivwechsel zwischen Hannah und Harry auszeichnet. Sehr gut gefallen hat mir der schöne direkte Einstieg. Der Erzählstil der Autorin ist angenehm und die Geschichte schnell und flüssig zu lesen. Auch die Sprache und der Verlauf der Handlung sind interessant und lebendig gestaltet sowie bildlich schön gezeichnet.

Allein die Beschreibung des berauschend malerischen Panoramas der Rocky Mountains haben bei mir ein freudiges Prickeln entlang meines Rückens ausgelöst, das Erinnerungen an meinen Amerika Urlaub wachgerufen hat. Eva Lebeg setzt wunderschöne Bilder der naturgewaltigen Landschaft in meinen Kopf: wild, ursprünglich und der Duft von Nadelgehölzen weht um meine Nase.

Der Roman liest sich humorvoll, spannend und ist meiner Meinung nach sehr schön stimmig und perfekt. Vielleicht zu perfekt. Meinem Empfinden nach zu urteilen, hätte ich mir mehr persönliche Probleme, Facetten und Tiefe gewünscht, damit die Story und die Figuren noch einen Wink authentischer wirken.


Ich kann dieses Buch jedem ans Herz legen, der kurzweilige New Adult Stories mag und Lust auf eine leichte, aber dennoch emotionale Geschichte hat.

KᒪᗩᑭᑭEᑎTE᙭T:

// Mit den beiden Auslandssemestern an der University of Colorado geht für die Kölner Studentin Hannah ein lang gehegter Traum in Erfüllung. Nach fünf Jahren kehrt sie endlich in ihr Lieblingsland zurück. Als Sechzehnjährige war sie in Alabama und dieses Highschooljahr war das glücklichste ihres Lebens. Doch was nach ihrer Rückkehr geschah, hat dem jungen Mädchen den Boden unter den Füßen weggerissen und tiefe Wunden hinterlassen. Eins ist ihr daher klar: Diesmal hält sie sich von amerikanischen Männern fern. Aber kaum auf dem Campus angekommen steht sie in einer prekären Situation dem unverschämt gutaussehenden Harry gegenüber. Nun heißt es das selbstauferlegte US-Zölibat zu verteidigen, was den Frauenhelden wenig beeindruckt. Im Gegenteil. Seit Jahren interessiert ihn keine Frau länger als eine Nacht, doch die zurückhaltende Art der hübschen Deutschen löst in ihm vergessen geglaubte Gefühle aus. Und spätestens als Hannah herausfindet, dass auch er ein Geheimnis verbirgt, merkt sie, dass sie ein Problem hat... //