• Olivia Grove

Rezension: "how to be happy: Veilchensturm" von Kim Leopold



《《 R E Z E N S 1 O N 》》 "how to be happy: Veilchensturm" von Kim Leopold

VÖ: 09. Januar 2021 | New Adult Romance ▪ |Wenn wir jetzt getrennte Wege gehen, dann nur noch mit schmerzendem Herzen und einem Kopf voller Erinnerungen an den einen Sommer, in dem wir zu einer gemeinsamen Melodie wurden.| Zitat ▪ Gefühlvoller & facettenreicher Wohlfühlroman

"Veilchensturm" ist der fünfte Band der "How to be happy”-Reihe von Kim Leopold. Die Bücher sind unabhängig voneinander lesbar. Allein schon die bezaubernde Idee des Sommercamps für junge musikalische Nachwuchstalente finanziell benachteiligter Eltern - in den Hamptons! Die Geschichte konnte mich nach einer kurzen Eingewöhnungsphase total mitnehmen, denn Kim schreibt sehr schön tiefgründig, wie bedeutsam Freundschaft und Liebe in schweren Phasen ist. Die Protagonisten sind charismatisch und authentisch gezeichnet, auch wenn es im Laufe des Buches so einige sind, konnte ich sie mir gut vorzustellen. Insbesondere die Vergangenheit von Stargeiger Maddox Madness hat mich berührt. Die ganze Geschichte ist sehr detailliert und umfangreich ausgearbeitet. Violets Charakterentwicklung empfand ich als bemerkenswert. Kims Schreibstil ist humorvoll, romantisch und fesselnd. Insgesamt ist "Veilchensturm" ein wunderschöner, vielschichtiger Roman, den ich jedem New Adult-Liebhaber ans Herz legen kann. ~ "Wenn dich der Weltschmerz zu erdrücken droht." Neben der charmanten Lovestory, legt die Autorin auch ein besonderes Augenmerk auf sensible Themen. [Triggerwarnung: Gewalt gegen Kinder, Alkoholmissbrauch, Depression, Burnout, Suizidgedanken]


Auch wenn man den Roman ausgelesen hat, lässt uns Kim nicht allein, denn sie gibt uns noch etwas Wichtiges mit auf den Weg: Wir sollen raus in die Welt gehen und da helfen, wo wir helfen können. Selbst wenn es nur Kleinigkeiten sind, die wir in unserem Umfeld verbessern können. All unser Handeln ist bedeutsam.

KᒪᗩᑭᑭEᑎTE᙭T:

//Ein Sommercamp in den Hamptons - Stargeiger Maddox Madness ist fest entschlossen, seinen Sommer den Kindern zu widmen, deren Familien sich keine musikalische Ausbildung leisten können. Hilfe bekommt er dabei von alten Freunden - und Violet. Violet, die ihm schon bei ihrer ersten Begegnung Wochen zuvor den Kopf verdreht und sich als Mitarbeiterin beworben hat. Was diese jedoch nicht weiß: Dass sie tatsächlich im Camp arbeiten kann, ist nicht nur ihrer beschönigten Bewerbung zu verdanken, sondern auch einem Deal zwischen ihrer Schwester und Maddox. Maddox, der mit der Verantwortung im Camp zu kämpfen hat und mit aller Macht versucht, seine Vergangenheit zu verbergen. Ein Sommer, zwei Herzen und ein Licht in der Dunkelheit.//