• Olivia Grove

Rezension: "Ich liebe dich." von Yvonne Lacina-Blaha



《《 R E Z E N S 1 O N 》》 "Ich liebe dich. Punkt. Trotz Ausrutscher" von Yvonne Lacina-Blaha

Kurzweilig, unterhaltsam und ehrlich


Dies ist mein erster Dialog-Roman, den ich schnell weggelesen habe.

Die Protagonisten sind zwar sehr sympathisch, dennoch stellenweise ein wenig anstrengend und sie kamen mir leider nicht sehr nah. Ich denke, die Autorin hatte schlicht zu wenig Raum, um beide tiefgründig aufzubauen und dann auch noch die High- und Lowlights der 20 Ehejahre einzuflechten. Aber es ist gar nicht schlimm, dass ich wegen fehlender Tiefe keine hochemotionale Verbindung aufbauen konnte. Denn es geht hier eher um die Message einer starken Liebe, die alles überwinden kann, wenn beide Partner wirklich wollen. In diesem Fall ist der Konfliktauslöser der einmalige Ausrutscher von Max: ein außerehelicher One-Night-Stand. Wir erleben mit, wie Helene mit dem Vertrauensbruch umgeht: sie flieht nach Venedig. Im Laufe der Dialoge zeigt sie ihre Verletztheit und stellt alles in Frage. Beide reflektieren authentisch ihre vergangenen Jahre und philosophieren mitunter auch humorvoll über den Unterschied von "sich nicht alles erzählen" und "verheimlichen".

Ob diese Aufarbeitung über Messenger realistisch ist, steht auf einem anderen Blatt. Dies hängt auch von den Temperamenten der Beteiligten ab. Meist ist die Kommunikation über digitale Netzwerke eher eine Behinderung, gespickt mit Missverständnissen, als eine hilfreiche Unterstützung bei Beziehungskrisen.

Ich denke dennoch, dass sich jeder in so manchen Aspekten von Helene und Max wiederfindet. Beziehung ist liebevolle Arbeit. Denn mit Achtsamkeit und Nähe ist es möglich, dass Liebe nicht im Alltag zwischen Arbeit und Einkaufszettel verloren geht.

"Ich liebe dich" ist ein wunderbarer, schnell gelesener Unterhaltungsroman für zwischendurch, bei dem man getrost die Seele baumeln lassen und die eigenen Werte zurechtrücken kann, um die kleinen Wahrheiten auf sich wirken zu lassen.


▪ ▪ ▪

KᒪᗩᑭᑭEᑎTE᙭T: //Max online: "Beantwortest du jetzt wirklich meine Frage nicht, warum du 25 Jahre mit mir zusammen warst?" Helene online: "Bist." Max online: "Was?" Helene online: "Na bist. Ich bin mit dir zusammen. Wir sind nicht getrennt." Max online: "Na, das beruhigt mich aber." ▪ Ein Dialog-Roman: Helene und Max sind seit 20 Jahren ein Ehepaar. Ihre Beziehungsbilanz: Eng miteinander verwoben. Doch ein Ausrutscher von Max lässt Helene plötzlich alles hinterfragen. Helene fliegt nach Venedig und lässt Max in Berlin zurück. Helene will eine Nachdenkpause, aber Max gönnt ihr die nicht. Sie haben doch immer alles gemeinsam gemeistert, das werden sie doch jetzt auch bei dieser einmaligen Angelegenheit schaffen. Oder? Helene und Max reflektieren in WhatsApp-Nachrichten wie es zu diesem Ausrutscher kommen konnte, was ihre Beziehung wirklich ausmacht und wie sie wieder ganz die Alten sein können, ohne alte Gewohnheiten. Schonungslos ehrliche Dialoge über 25 Jahre Beziehung. So kurzweilig und brilliant auf den Punkt gebracht! Eine Beziehungsgeschichte, die uns glauben hilft, dass alles gut wird...//