• Olivia Grove

Rezension: Massenpsychologie und Ich-Analyse - Sigmund Freud

《 R E Z I 》

Massenpsychologie und Ich-Analyse - Sigmund Freud

VÖ: 24.01.2022, Anaconda Verlag • • Noch immer hochaktuell

Die Brisanz und die Aktualität der Massenpsychologie (Erstveröffentlichung 1921) werden auf nur 127 Seiten eingehend beleuchtet. Seine Erkenntnisse über Kollektiverscheinungen bieten auch noch heute vielfältige Erklärungen der Massenphänomene. Freuds Essay stützt sich hier auf die Vorarbeit von Gustave Le Bon in seinem Buch "Psychologie der Massen". Dabei kritisiert er u. a. die Annahme, dass allein durch die Zusammenrottung von vielen Menschen im Seelenleben des Einzelnen ein Trieb erweckt werden kann, der vorher nicht vorhanden war.


Ich habe schon viele Bücher von Sigmund Freud gelesen und auch dieses hier ist höchst interessant. Selbst wenn teilweise fast schon banale Informationen unnötigerweise künstlich verkompliziert formuliert werden, ist es dennoch ein sehr empfehlenswertes Werk. Denn nach der Lektüre blickt man glasklar hinter die Fassade der psychologischen Prozesse von Massenphänomenen.


• • • кℓαρρєηтєχт:


//Die Sorge um gesellschaftspolitische Entwicklungen ließen Freud in den 1920er-Jahren seine individualpsychologischen Erkenntnisse auf Kollektiverscheinungen anwenden. Die Masse, ein »provisorisches Wesen« aus heterogenen Elementen, verleitet den Einzelnen dazu, Hemmungen aufzugeben, die ihn als Individuum bestimmen, und Machtgefühle zu entwickeln, die weit über seine persönlichen hinausgehen. In vielem stützt sich Freud auf Le Bons »Psychologie der Massen«. Bis heute hilft sein Ansatz, Massenphänomene zu verstehen, Moden und Trends ebenso wie Kirche und Militär. Als Begründer der Psychoanalyse ist Sigmund Freud (1856–1939) eine der einflussreichsten Figuren des 20. Jahrhunderts. Die Theorien des österreichischen Mediziners werden bis heute diskutiert und angewandt.//


 

Dir gefällt mein Content? Dann supporte mich & wenn du Lust hast, spendiere mir einen Matcha Chai Latte.

Wir sehen uns auf LinkedIn!