• Olivia Grove

Rezension: "Morgen kann kommen" von Ildikó von Kürthy

《 R E Z I 》

"Morgen kann kommen" von Ildikó von Kürthy

VÖ: 12. April 2022, Wunderlich Verlag, (Rowohlt Verlage) Hamburg

• •

Berührend tiefgründiger Unterhaltungsroman


Ich möchte nicht viele Worte verlieren, denn sie würden diesem Werk nicht gerecht werden. Ihr solltet es einfach lesen.

Ildikó von Kürthy ist eine der meistgelesenen deutschen Schriftstellerinnen und das zu Recht. "Morgen kann kommen" ist mein erster Roman von ihr. Er ist für und über Frauen, die aus dem Schatten treten und endlich die Bühne ihres eigenen Lebens zurückerobern. Ich konnte mich ab Seite eins direkt in die Geschichte fallen lassen und darin versinken. Die Autorin beschreibt sehr anschaulich eine Mixtur vielfältiger Themenspektren: Beziehungen, Vergangenheitsbewältigung, Selbst(wieder)findung, Solidarität unter Frauen, philosophische Gedankengänge, Lügengeflechte, Manipulation.

Die Hauptprotagonistin Ruth führt ein Leben auf Zehenspitzen, bis sie aus dem Schatten ihrer Vergangenheit heraustritt und sich Fragen stellt wie:


"Wer bin ich, und wie war ich ursprünglich mal gedacht? Wer war ich, bevor ich damit anfing, gefallen zu wollen? Steckt auch in mir so ein wildes, kantiges Wesen [...], eine Frau, die ungezähmt ist und verwegen, die sich wehrt, sich nicht anpasst und ihre Stärken und Schwächen zeigt? Ich bin so ein widerlich braves Mädchen. [...] ich bin nie auffällig, nie ausfällig." (S. 166)

Der Schreibstil ist locker leicht, süchtig machend, die Charaktere und die Story sind charmant und tiefgründig zugleich; auch wenn einiges für meinen Geschmack etwas überspitzt dargestellt wird und die Storyline recht konstruiert wirkt. Es steckt dennoch so viel Wahrheit in den Zeilen und das regt zum Nachdenken an.

Optisch ist das Buch übrigens auch ein absoluter Eyecatcher – ein sagenhaft bunter Blumenstrauß mit wunderschönen Illustrationen von Peter Pichler. Auch die Umschlagsgestaltung ist einzigartig und wenn man das Buch von seinem Umschlag befreit, kommt eine faszinierende, changierende Farbe zum Vorschein.


"Morgen kann kommen" ist ein hinreißend warmherziger und emotionaler Roman, der das Leben der Protagonisten so richtig durcheinanderwirbelt. Absolut empfehlenswert.


⭐⭐⭐⭐,5


• • •

кℓαρρєηтєχт:


//Der neue Roman von Nummer-1-SPIEGEL-Bestsellerautorin Ildikó von Kürthy: mitreißend, warmherzig und witzig. Ein lebenskluger Roman für und über Frauen, die aus dem Schatten treten, zerstörerische Beziehungen beenden und endlich die Bühne ihres eigenen Lebens erobern.Ein zerrissenes Foto bringt die Wahrheit ans Licht. Es ist die Momentaufnahme eines Verrats, der vier Schicksale miteinander verbindet, sie zusammenführt und mit den unbequemen Fragen der Lebensmitte konfrontiert: loslassen oder festhalten? Wer bin ich, wenn ich niemandem mehr gefallen will, und wo will ich hin, wenn ich mir von niemandem mehr sagen lasse, wo es langgeht? Ruth flieht mit dem Foto und ihrem viel zu großen Hund in die alte Villa der Großeltern. Dort trifft sie nach Jahren des Schweigens auf ihre Schwester, erkennt die Lüge, die sie entzweit, und das Verbrechen, das ihr Leben bestimmt hat. Sie schließt Rudi in ihr Herz, der sich im ersten Stock mit sanftmütiger Tapferkeit auf seinen Tod vorbereitet, aber vorher noch ein letztes Mal für Ordnung sorgen will. Sie begegnet Erdal, der unter Wechseljahresbeschwerden leidet und aus Versehen eine folgenschwere Entscheidung trifft, als er seine Cousine in die Villa einlädt. In schneller Abfolge gehen eine Nase und etliche Illusionen zu Bruch. Ruth tritt aus dem Schatten ihrer Vergangenheit. Und das Ende ist eigentlich erst der Anfang. «Ein Buch für alle, die Sehnsucht nach Freiheit haben!» Maria Furtwängler «Ildikó vermittelt in ihren Texten, wie auch im Leben, immer das berauschende Gefühl von Lebensfreude und Zuversicht. Sie nimmt sich ernst, aber nicht zu ernst. Sie wagt neue Wege und lädt uns dazu ein, sie zu begleiten. Ihre Botschaft: Lasst es uns probieren! Aufbruch und Neubeginn. Morgen kann kommen!» Bettina Böttinger//