• Olivia Grove

Rezension: "The Higher You Fly..." von Marina Paunovic



《《 R E Z E N S 1 O N 》》 "The Higher You Fly..." von Marina Paunovic ▪

|Die Welt hatte noch nie so viele Farben wie heute.| Zitat |Ihre Lippen öffneten sich und ich schmeckte Erdbeere, Pistazie, Schokolade und Vanille auf ihnen. Ich probierte sie alle und suchte nach weiteren Genüssen in ihrem Mund.| Zitat ▪ Bedeutsame Thematik, eindrücklich & berührend erzählt

"Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt", ja, das kenne ich als überempfindlicher Krebs auch manchmal in einer abgeschwächten Form. (Angeblich sind bei keinem anderen Sternzeichen solche starken Stimmungsschwankungen möglich.) Dieses berühmte Goethe-Zitat oben charakterisiert die Gefühle von Menschen, die an bipolarer Störung erkrankt sind. Früher wurde diese Krankheit als „manisch-depressiv“ bezeichnet. Der Protagonist Jannik ist einer von ihnen.


"The Higher You Fly..." von Marina Paunovic hat mich beeindruckt zurückgelassen. Nur selten habe ich so klar und verständlich, die Gedanken und Gefühle der Protagonisten nachvollziehen können. Die Geschichte hat mich tief berührt und ich habe in mir gespürt, was in Jannik und Emilia vorgeht. Auf dramatische Weise spiegelt allein schon der Titel des Romans deutlich die manisch-depressiven Phasen (Wechsel zwischen Manie & Depression) der bipolaren Persönlichkeitsstörung wider, die Marina Paunovic auch in der Handlung gekonnt zugespitzt beschreibt. Des Weiteren wird Burnout thematisiert. Diese sensiblen Themen behandelt sie klug und mit großem Respekt. Super schön finde ich, wie feinfühlig Marina die Facetten der Krankheit aus den verschiedenen Perspektiven - Betroffener und Angehörige - beleuchtet. Die unterschiedlichen Gefühlsregungen erlebt man als Leser intensiv mit. Und nicht nur das. Die Kapriziosität von Jannik lässt mich eine starke Empathie für ihn, aber auch für seine Liebsten empfinden.

Bemerkenswert sind die Gegensätze der lebensfrohen Emilia mit ihrem sonnigen Gemüt und Jannik, der das pure Gegenteil verkörpert. Wie stark und belastbar kann eine Liebe sein? Marina ist es gelungen, authentische und lebendige Charaktere mit inneren Konflikten zu erschaffen, die sehr realistisch und greifbar dargestellt sind.

Mein Dank gilt der Autorin Marina Paunovic, denn sie leistet mit ihrer tiefgründigen Geschichte einen unglaublich wichtigen Beitrag, mehr Bewusstsein für psychische Erkrankungen zu schaffen.

Marina Paunovic, Auszug aus Nachwort: "Es ist wichtig, zu versuchen, Menschen zu verstehen, bevor wir sie zu schnell verurteilen. Wenn wir verstehen, was in jemandem vorgeht, können wir einander besser helfen. Ich möchte zeigen, dass es okay ist, auch mal nicht okay zu sein und dass unsere Gefühle immer eine wichtige Botschaft für uns beinhalten, die wir nicht ignorieren sollten." ▪